17.04.2019

Das Flachdach im Aufschwung

Lassen Sie sich von den Experten bei Firma Dehling beraten!

Praktisch und technisch ausgereift – Flachdächer feiern in der Architektur gerade eine Renaissance. Ihr Boom in den 60-er Jahren löste Bedenken aus. Doch die sind unbegründet.

Ein prächtiger Blick auf Holzgerlingen. Verschiedene Sichtelemente und Verkleidungen – und dazu ein flaches Dach. Das sind die perfekten Zutaten, die einem Eigenheim in Holzgerlingen eine besonders dynamische Formensprache verleihen sollen. Von Damals bis Heute ist es Ausdruck zeitloser Eleganz.

Flachdächer feiern in der Architektur eine Renaissance. Sie gelten einerseits als Bekenntnis zum Wesentlichen, zur reinen Architektur – und sind andererseits praktisch und technisch ausgereift. Deshalb werden sie gern angeboten – und von Bauherren ebenso gern genommen. Das war freilich nicht immer so: Nach ihrem Einzug in die Baukunst der Moderne vor gut einem halben Jahrhundert kehrte schon wenige Jahre später Ernüchterung ein. Konstruktionsfehler und Pfusch am Bau führten zu schweren Schäden an den Gebäuden und verpassten dem Flachdach ein entsprechend schlechtes Image.

Ausgereifte Technik

„In den 1970er bis in die  80er-Jahren sind mit mangelnder praktischer Erfahrung und nicht bewährten Materialien die tollkühnen Pläne kreativer Architekten umgesetzt worden”, sagt Sebastian Dehling. Doch inzwischen haben sich die technischen Rahmenbedingungen massiv verändert. Und heute stehen den Dachdeckern ausgereifte Baustoffe bis hin zur Hightech-Abdichtung und über viele Jahre weiterentwickelte Verarbeitungstechniken zur Verfügung. In die Spezialisierung und ständigen Weiterbildungen auf den Schwerpunkt Flachdach legt  die Fa. Dehling sehr viel Mühe und großen Wert.

Eine Wartung ist unerlässlich


„Mögliche Sorgen gegen ein Flachdach sind heute völlig unbegründet“, so Sebastian Dehling. Bei Ausführung nach den Fachregeln des deutschen Dachdeckerhandwerks und einer regelmäßigen Dachwartung stehe die Lebenserwartung eines Flachdaches der eines Steildaches in nichts nach. Eine regelmäßige Wartung ist von der Rechtsprechung ohnehin für alle Dachformen vorgeschrieben. Schließlich muss jedes Dach dicht sein, um das Gebäude mit allen angrenzenden Bauteilen zu schützen. Da aber Wasser auf einem flachen Dach länger steht als auf einem geneigten Dach, muss natürlich die zuverlässige Wasserabführung gewährleistet sein. Ursache für Schäden an Gebäuden mit Flachdächern ist daher – neben der Ausführung oder Reparatur durch unqualifizierte Handwerker – meistens die unterlassene Wartung. Dabei werden insbesondere Laub, Bemoosungen und Äste von den wasserabführenden Elementen des Daches entfernt.

Immer erst die Experten fragen!

Die Fa. Dehling ist der Spezialist für Ihr Flachdach und zur Sanierung oder zur Verlängerung der Lebensdauer und Erhalt Ihres Flachdaches stehen Sie für Sie bereit.

Text/Bild: Dehling

© Dehling GmbH 2012