19.03.2013

Weg mit dem Schimmel!

Feuchtigkeit in der Wand? Das kann zu Schimmel führen!

Viele Fragen rund ums Thema - und die Antworten

Schimmel in der Wohnung? Das ist nicht nur lästig und unansehnlich, sondern auch gesundheitsgefährdend. Aber: Wie kriege ich den Schimmel aus der Wohnung? Wodurch entsteht Schimmel?

Die Ursache sind in vielen Fällen Baumängel, z.B. Wärmebrücken, undichte Fenster oder defekte Rohrleitungen. In manchen Fällen kommt es zur Schimmelbildung, wenn Baumängel auf falsches Lüft- und Heizverhalten treffen, das heißt: oft liegt die Ursache also direkt bei den Nutzern des Gebäudes/Wohnung.

Gibt es verschiedene Schimmelarten?

Ja, es wurden mehr als 100 Arten nachgewiesen und identifiziert . Die meisten von Ihnen scheiden extrem giftige Stoffwechselprodukte aus.

Wie wirken sich diese giftigen Stoffwechselprodukte auf den Menschen aus?

Diese „Schimmelgifte“ werden eingeatmet und wirken sich dort in Lunge, Bronchien, Nebenhöhlen aus. Die Diagnose ist eindeutig: sie machen uns krank! Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfung und chronische Erkrankungen der Atemwege und Nasennebenhöhlen sowie Bindehautentzündungen treten auf.

Wie entdecke und erkenne ich einen Befall?

Man erkennt den Schimmel meist durch feuchte, schwarze Stellen in Ecken, an Wänden, auf Tapeten. Aber der Schimmel kann auch oft versteckt sein unter Laminat, in der Dachkonstruktion, unter der Tapete usw. Dann ist er natürlich besonders heimtückisch.

Wie kann man einen Schimmelbefall feststellen?

Beauftragen Sie einen Sachverständigen der sich auf diesem Gebiet spezialisiert hat. Wenn Sie in einer Mietwohnung leben, dann sollten Sie Ihren Vermieter darum bitten, einen Sachverständigen zu beauftragen. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Sachverständigen auf eine TÜV Zertifizierung im Bereich Schimmelanalyse.

Muss ich meinen Vermieter informieren, wenn ich Schimmel entdecke?

Ja, auf jeden Fall! Wenn die Ursache des Schimmels ein Baumangel wäre, ist für die Sanierung und Renovierung der Vermieter verantwortlich! Wenn Sie nicht reagieren und der Schaden nach und nach größer wird, kann der Vermieter Schadensersatz von Ihnen fordern.

Was mache ich wenn der Vermieter nicht reagiert?

Setzen Sie einen Brief auf, in dem Sie an Ihr letztes Schreiben erinnern und setzen Sie Ihm eine 14-tägige Frist zur Beauftragung eines speziellen Sachverständigen. Dieser muss ein Gutachten erstellen, auf Grund dessen kann der Handwerker seine Sanierungsmaßnahmen durchführen.

Wie vermeide ich Schimmel?

  • Mindestens zwei- bis dreimal täglich stoßlüften uund natürlich im Winter ausreichend heizen.
  • Ventilator im Bad und Abluftabzug in der Küche anbringen.
  • Raumluftbefeuchter vermeiden
  • Einen Hygrometer zur Überwachung der Raumluftfeuchte und Temperatur in der Wohnung aufstellen.

Wer hilft weiter?

Durch die Kooperation zwischen dem Gutachterbüro der Fa. Dehling und ihren Spezialisten, kann Ihnen ein Rundum-Service geboten werden, um das Problem endgültig zu beseitigen. Diese Arbeiten erstrecken sich von der Aufnahme und Auswertung der Ursache des Schimmelbefalls bis zur Entfernung des Schimmels und Sanierung des betroffenen Objekts.

Quelle: Marktblatt vom 13.03.2013

© Dehling GmbH 2012